Brouter-Rail

Brouter im Bahnstreckenmodus hatte ich schon mal verwendet. Vorgestern hatte ich mich gewundert, dass das Routing von Brig nach Chur via Andermatt* per Zug nicht auf der Karte darstellbar ist: http://brouter.de/brouter-web/#map=9/47.0888/8.5363/standard&lonlats=9.0375,47.462538;7.43876,46.949323;7.97334,46.314488;9.471931,46.840586;9.499286,47.090241;9.537057,47.482005;9.039173,47.462335&profile=rail

Wenn man jetzt aber im Profil rechts folgendes eingibt:

assign costfactor
  switch
  if railway=narrow_gauge then 1 else 1
  if railway=rail then 1 else 1

dann geht das 🙂 Natürlich ist das kein schöner Code und die Präfixnotation im restlichen Profil ist auch gewöhnungsbedürftig. Der Trick ist aber jedenfalls, dass die SBB-Strecken als rail klassifiziert sind und die MGB/RhB-Strecken als narrow_gauge.

Dass der Furkatunnel soooooo viel Höhenmeter (das Plateau bei Kilometer 240) abschneidet, war mir noch nicht bewusst.

Der Bonus auf der Bahnfahrt am Sonntag war, dass ich kurz vorm Ende meiner Kreisrunde noch zu “Abgangs- und Bestimmungsort meiner heutigen Reise” befragt wurde. Ich mag ja solche Statistiken und ich hab’s dem Kontrolleur wirklich nicht einfach gemacht mit meiner Strecke Wil-Brig-Andermatt-Disentis-Chur-Wil 😀 Aber er hat keine Miene verzogen und meine Strecke nach kurzer Nachfrage in Brig halbiert und dann so eingegeben. Schöne Kürzel hatte er auf dem Display, er hat mir das alles noch gezeigt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.