Velostellplätze im Swiss Twindexx

Ende Mai hab ich den Twindexx mal in Bern fotografiert, mit der Absicht, doch mal die Velostellplätze anzuschauen. Damals waren die Türen noch nicht so viel mit Piktogrammen beklebt, das wurde jetzt nachgeholt. Gestern stand zufällig einer auf Gleis 4 im HB* herum — am Ende ist er mir wie in Scuol der RhB-RE genauso vor der Nase weggefahren, die ich grad zwecks Blick ins Innere nah ans Fenster gehalten hatte. Aber ich war ja fertig mit Anschauen.

Bisher sind in den IC2000 die Velostellplätze alle an einem Ende, im Mehrzweckwagen, in dem sich oben der Spielplatz befindet und unten ganz viel Stellfläche, wie hier abgebildet. Sogar diese Stellfläche wird zeitweise ganz voll, es ist aber eine sehr praktische und luxuriöse Lösung, auch wenn man die Tür grösser machen könnte.

Im neuen Twindexx sind jetzt die Stellplätze von der Zahl her vermutlich genauso viele, aber über den gesamten Zug verteilt, in jedem Wagen (ausser Restaurant und einer dazwischen). Einerseits ist das für 1.Klasse-Zugfahrer gut, wobei ich befürchte, dass da dann ordentlich Koffer herumstehen werden.

Erste-Klasse-Velostellplätze in jedem 1.Klasse-Wagen.

Es sind zwei Stellplätze pro Wagen, längs zur Fahrtrichtung, manchmal sind die Aufhängungen noch nicht ganz richtig verschraubt gewesen. Ob da das Liegevelo hinpasst, wird sich zeigen.

2.Klasse-Velostellplätze in jedem 2.Klasse-Wagen.

Bei den Tür-Piktogrammen hat wohl jemand eine falsche Dienstanweisung geschrieben und die, die beklebt haben, haben auch nicht weiter nachgedacht. An der Stelle sind keine Velostellplätze und das wurde mit Post-Its von aussen bemängelt (Kinderwagen-Piktogramm statt Velo soll da hin). Geschwindigkeitstaugliche Post-Its haben sie jedenfalls.

Piktogrammprofis.
Nochmal das falsche Piktogramm.

Der Familienwagen hat keine grosse Mehrzweckfläche im Unterdeck mehr.

Familienwagen ohne Mehrzweckfläche.

Man könnte natürlich jetzt elektronisch bestimmen, welche Velostellplätze schon belegt sind und das in der App und am Bahnhof anzeigen, damit Zusteiger wissen, wo sie hin müssen. Aber da glaube ich nicht dran. Eher führen sie wohl eine Reservierungspflicht ein und dann kann man nicht mehr spontan das Velo mitnehmen 🙁 Im GBT gibt’s ja diesen Blödsinn leider schon, wobei man vermutlich bei freien Stellplätzen nicht vor die Tür gestellt wird. Aber es ist trotzdem lästig.

*es kann natürlich nur einen HB geben, den mit drei unterirdischen Bahnhöfen

Leave a Reply