Novemberrunde im Toggenburg und im Tannzapfenland

Wenn man schonmal die Freiheit hat, fast zu jeder Zeit arbeiten zu können, sollte man die auch nutzen, wenn eh schon mal Feiertag im Wohnkanton ist und dazu gutes Velowetter. Eigentlich wollte ich ja nur Milch holen fahren (tm), aber spontan ging’s dann ins Toggenburg rauf, von Bütschwil Richtung Mosnang und via Fischingen wieder zurück nach Wil, hier der Track. Hinterher Mittagessen und dann arbeiten bis spät in die Nacht.

Die Taamühle.

Eine Kreuzung im Niemandsland.
Jetzt müsste man von Herbert Feuerstein das “Hallöchen” nachmachen können.
Herdentrieb und Ottermobil.
Die haben einen guten Coiffeur.
Ha, daher kommt der Ausdruck “anstieren”, auch wenn das eine Kuh ist.

Das ist zwar nicht der Bay Trail in Mountain View, aber auch ganz okay, bis auf die aufdringlichen Autofahrer halt.

Leave a Reply