Los zum Tourstart

20170312 Picton, morgens

Erstmal muss meine airbnb-Unterkunft bei Brad lobenswert erwähnt werden. Er hatte mal ein Liegetrike und meinte, dass das Coolste daran sei, dass man an der Ampel einfach stehenbleiben könne und nichts tun müsse (ich muss ja immerhin noch ein Bein runternehmen).

Diese Nacht hat es permanent geregnet. Auf der Fahrt zum Fährterminal war es aber nur ganz leichter Regen, der mich nicht mal durchgeweicht hat. Am Terminal habe ich den Forumslader noch wasserdicht(er) verpackt und er funktioniert auch wieder. Puh.

Der Bus kam pünktlich, das Velo konnte unzerlegt unten rein und jetzt folgen nochmal gut 7h Busfahrt. Ganz schön gross, dieses South Island 🙂

Seit Dienstagmorgen hab ich folgende Zeitsummen verbracht:

Flug: netto 22h
Transit Flughafen: 17h
Velofahren: 4h
Busfahren: 19h
Schlafen, Wachliegen, Warten: der Rest zu 120h, teilweise überlappend

Schlafen und Velofahren sollten in der nächsten Zeit die Hauptbeschäftigungen werden, gleich gefolgt von Essen. In die Ortlieb-Aussentasche links kann ich gut die Bananenchips reintun.

Optimistisch, wie ich bin, hab ich Sonnencreme gekauft.

Leave a Reply