Streetmachine neu vergabelt

Erst gab’s mit dem neuen Sitz 700 Gramm weniger Masse, jetzt geht es mit einer neuen Gabel wieder um 200g rauf. Das Spiel in der alten Gabel war zwar beim Fahren die meiste Zeit nicht zu bemerken, aber ein Verklemmen auf Neuseeland wollte ich nicht riskieren. Inzwischen habe ich verstanden, wie das mit dem Ahead-System funktioniert und habe mir daher auch den Einbau der neuen Gabel selbst zugetraut. Scheint zu funktionieren.

Spannend war das Kürzen, denn wenn man einmal abgesägt (oder abgedremelt) und sich vorher verrechnet oder verschätzt hat, ist die Gabel Schrott. Aber auch das hat gestimmt.

Die neue Gabel mit angezeichneter Kürzung. Spart 100g Rohr.

Von den Klebebuchstaben GRIND und SPINNER sind nur ein paar weniger übrig geblieben.

Eingebaute Gabel, Name verkürzt auf meine Initialen und meine Bezeichnung.

1 thought on “Streetmachine neu vergabelt”

Leave a Reply