Streetmachine-Masseverlust

Über Massereduktion des rollenden Liegevelos hab ich mir bisher noch keine grossen Gedanken gemacht und da ich allein fahre, muss ich auch nicht mit leichteren Fahrern konkurrieren. Aber da ich schon mal einen deutlich leichteren Karbon-Sitz geschenkt bekommen habe, habe ich den heute für die Montage aufbereitet. Das gestrige Puzzle war nach zwei Stunden und etlichen Flüchen (Kette geöffnet, verdreht verschlossen, das mehrfach!) wieder zusammengesetzt.

Der alte Sitz ist zweiteilig (inklusive Travel Bug hintendrauf), wird an drei Stellen am Rahmen befestigt und ist leicht neigungsverstellbar mittels langer Schlitze am Schnellspannende. Masse: 1650g

Der neue Sitz hat ohne Halterungen etwa 700g, mit der vorderen angeschraubten Halteplatte etwa 800g. Die hintere Halteplatte hat aber nicht zwischen die rückwärtigen Streben des Sitzes gepasst, also musste ich Material unterfüttern. Holz bietet sich da an, ist zwar nicht das leichteste Material, aber verfügbar. Ein Schneidebrett der passenden Grösse war grad diese Woche der Länge nach zerbrochen, also hab ich das entsprechend angebaut, eingepasst, geschliffen, geraspelt und am Ende noch abgerundet, so dass es passt. Gesamtmasse 1024g (ganz logisch, dass da eine Zweierpotenz rauskommt) und da ich noch einen Schnellspanner mit 42g (ja, 42) einspare, ist der neue Sitz etwa 650g leichter. Kann man machen 🙂

Jetzt muss ich nur noch probieren, ob ich mit dem Sitz auch fahren kann und ob der so bequem ist wie der andere. Zumindest ist alles (bis auf eine gekürzte Schraube) rückstandsfrei rückbaubar.

Da ist noch deutlich Luft zwischen der Schnellspannplatte und dem Sitz.
Da ist noch deutlich Luft zwischen der Schnellspannplatte und dem Sitz.
Ein just diese Woche zerbrochenes Schneidebrett passt perfekt.
Ein just diese Woche zerbrochenes Schneidebrett passt perfekt.
Halteplatte, Schneidebrett, Sitz.
Halteplatte, Schneidebrett, Sitz.
Der Sitz besteht im Wesentlichen aus Löchern, drum ist er so leicht.
Der Sitz besteht im Wesentlichen aus Löchern, drum ist er so leicht.

2 thoughts on “Streetmachine-Masseverlust”

Leave a Reply