Velotour Schwyz-Wil

Ein heisser Sonntagnachmittag, trotzdem eine Velotour von Schwyz bis (geplant) nach Wil, abgebrochen aber dann in Lichtensteig. Die ersten 13km ging es kontinuierlich, aber doch mit recht dankbarer Steigung, bergauf, recht lange auch parallel zur Strecke des Voralpenexpress. Die Abfahrt von Biberegg bis Pfäffikon SZ hat es in sich: in aufrechter Haltung war ich bei 57km/h, in Untenlenkerhaltung wären es deutlich über 60km/h gewesen. In Biberbrugg wäre da sogar ein Blitzerfoto drin, wenn ich es denn drauf anlegen würde. Ab Pfäffikon ging es über den Damm nach Rapperswil, dort war grad ein Triathlon und dementsprechend viel Menschenauflauf. Ich bin also auf meinem Monathlon weitergefahren Richtung Toggenburg, aber die Länge der Strecke war doch gefühlt grösser als errechnet. Alle Höhenmeter hatte ich aber schon noch geschafft bis Ricken und Wattwil, bin dann in Lichtensteig aber kurzerhand in die S-Bahn nach Wil gestiegen, weil ich auf Gegenwind dann keine Lust mehr hatte. Dem Gewitter in der Innerschweiz bin ich davongefahren, aber in der Nacht krachte es auch daheim noch ganz ordentlich.

Fahrstrecke: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=xgzwquktkmyvgtxa

Bahnhof Arth-Goldau, im Hintergrund die zwei Mythen.
Bahnhof Arth-Goldau, im Hintergrund die zwei Mythen.
Panorama über Schwyz: links Schwyz SZ, im linken Tal dann Brunnen und der Vierwaldstättersee, rechts der Lauerzersee.
Panorama über Schwyz: links Schwyz SZ, im linken Tal dann Brunnen und der Vierwaldstättersee, rechts der Lauerzersee.
Auf der Auffahrt nach Ricken, notwendige Wassernachfüllpause.
Auf der Auffahrt nach Ricken, notwendige Wassernachfüllpause.

Leave a Reply