Konstruktive Kritik am M-Weihnachtsgeschenk

Bevor ich mir vorwerfen lasse, dass ich nur negative Kritik äussern würde, hier der Verbesserungsvorschlag für das Migros-Weihnachtsgeschenk für nächstes Jahr. Ich hatte ja schon hier vermerkt, dass im M-Way-Sortiment geeignete hochwertige Taschenprodukte vorhanden wären.

Die Ausgestaltung des Weihnachtsgeschenks wäre dann in Form eines M-Way-Gutscheins für alle Mitarbeiter. Auf diesem Gutschein ständen die Optionen 50 Franken Rabatt (unbedingt, ohne Einschränkungen) oder eine entsprechende Tasche, die wie folgt aussehen könnte:
20141211-ortlieb-city-ein-m-besser

Das hätte mehrere positive Effekte:

  1. Die Mitarbeiter hätten die Wahl und könnten den Gutschein auch weitergeben, Frustration über sinnlose Weihnachtsgeschenke bliebe aus.
  2. Der Umsatz bliebe im Konzern.
  3. Die Tasche wäre benutzbar und hätte auch einen Werbeeffekt.
  4. Die bisher noch recht unbekannte Migros-Eigenmarke M-Way würde bekannter gemacht.
  5. Das gewollte grüne Image liesse sich mit einer Velotasche sehr gut vereinbaren.
  6. Es wäre kein billigster China-Import.

Über den letzten Punkt könnte man sich streiten, weil die Migros ja gern die Swissness vertritt und Ortlieb mitnichten schweizerisch ist. Also wäre ein hochwertiges Alternativprodukt, wie vom Kollegen vorhin angemerkt, sicherlich auch beim Schweizer Hersteller freitag.ch zu günstigen Konditionen zu beziehen.

Macht was draus!

Leave a Reply