Zügelvorbereitungen

Mit dem Packen aller Kisten und Zerlegen der meisten Möbel war ich schneller fertig als gedacht, also harre ich noch ein paar Tage in der alten Wohnung aus, bevor es am Samstag 300m weiter westlich in die Kirchgasse 1 geht. Das Fensterputzen hat bisher 5h gedauert, aber da kommt nicht mehr viel Zeit dazu, falls ich noch mal nachputzen müssen sollte.

Der Internetanschluss in der neuen Wohnung geht; so wie ich das auch erwartet hatte bei einem normalen Kabelanschluss. Kabelmodem abgestöpselt, drüben wieder angestöpselt, gewartet, fertig. Besser als DSL, ich muss jetzt nur noch den Technischen Betrieben Bescheid geben, dass ich umgezogen bin. Die neue Küche in der neuen Wohnung (Team7) dürfte bequem einen niedrigen fünfstelligen Betrag gekostet haben, alles aus Massivholz mit sehr guten Geräten und alle Blenden sind satiniertes Glas, bestimmt 5mm dick. Gut, dass ich die nicht aufbauen musste. Ein Quooker fehlt 🙂

Ein Pi-Bettrahmen.
Ein Pi-Bettrahmen.
Früher war dies hier das Letzte, was abgebaut wurde.
Früher war dies hier das Letzte, was abgebaut wurde.
Fenster vorher
Fenster vorher
Fenster nachher
Fenster nachher
Das Letzte, was geht...
Das Letzte, was geht…
... und das Erste, was kommt.
… und das Erste, was kommt.

Leave a Reply