Drei Konzerte und Probedirigieren

Zwischen drei Konzerten nur die Nachricht, dass das beste Stück im Programm natürlich das Cellosextett Vieni o levita – Tu sul labbro vor der Bassarie ist, das wir folgerichtig auch gleich ohne den Sänger spielen, weil der nur stört und den Cellosound unterbricht. Witzig war auch der gestrige Tag der offenen Tür mit Probedirigieren für Zuschauer — nach gefühlten 30 Mal lief der Radetzky-Marsch dann doch ganz gut. Praktisch ist auch, dass die Tonhalle nur ein paar Meter von zu Hause weg ist.

Es scheint ausserdem, dass Rohmilch fast direkt vom Bauernhof bei Laktoseintoleranz perfekt ist. Testweise einen Liter getrunken, keine Beschwerden.

Nachtrag 28.04.2014: der Bericht der Wiler Zeitung zum hautnahen Wochenende. Und noch einer von infowilplus.ch.

0 thoughts on “Drei Konzerte und Probedirigieren”

Leave a Reply