Creux du Van

Mir hatten zwei Freunde unabhängig voneinander empfohlen, im Neuenburger Jura den Creux Du Van anzuschauen, einen halbwegs spektakulären Ausräumungskessel. Also bin ich via Bern und Neuchâtel bis ins Val de Travers und von dort mit dem Velo auf den Berg hoch, Höhenunterschied etwa 700m. Anfangs war alles noch schneefrei und der Niederschlag war erträglich. Je weiter ich nach oben kam, desto schwieriger war, es in den teilweise 30cm tiefen Spurrinnen noch zu fahren. Irgendwann begann dann auch ein (ohne Schnee prima zu fahrender) Wanderweg und da konnte ich mein Fahrrad nur noch abstellen und zu Fuss weiterlaufen. Schneeschuhe wären angebracht gewesen, denn ohne bin ich teilweise bis übers Knie eingesunken, so dass das Laufen recht mühsam war. Die Sicht war teilweise so gut wie Null, es war durch den Nebel und die von oben draufscheinende Sonne extrem hell und ohne GPS wäre ich wohl wieder rumgedreht. So konnte ich aber dem Pfeil folgen, mich bis an den Rand des Kraters begeben und dann an der Trockenmauer entlanglaufen. Zumindest waren die senkrecht abfallenden Mauern mangels Sicht keineswegs furchteinflössend. Der erste Geocache der Schweiz war dann schnell gefunden und ich bin wieder rumgedreht, denn langsam wurde es auch kalt und nasse Füsse hatte ich sowieso. Immerhin keine nasse Hose, denn ich hatte ja kurze Velohosen an. Von dort, wo ich mein Velo parkiert hatte, ging es auf anderem Weg bergab bis nach Couvet, wo ich dann auch gleich in den Zug nach Neuchâtel stieg und via Bern wieder zurückfuhr.

Er hätte oben eigentlich so aussehen sollen.

Hier die Rückfahrt (Bern bis Uzwil kein GPS-Emfang, nur für die Entfernungen): http://www.gpsies.com/map.do?fileId=chpakchczujidrlf und hier die Wander-und-Velostrecke:http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ygsyyfwlrzdiqqcf.

Morgenlektüre und der Fahrplan.
Morgenlektüre und der Fahrplan.
Die Uhr unten rechts ist besonders schick, deswegen wollte Apple die ja auch kopieren.
Die Uhr unten rechts ist besonders schick, deswegen wollte Apple die ja auch kopieren.
Da wollte ich eigentlich erst los, bin aber noch eine Station weiter gefahren.
Da wollte ich eigentlich erst los, bin aber noch eine Station weiter gefahren.
Die Spurrinnen wurden später noch viel tiefer.
Die Spurrinnen wurden später noch viel tiefer.
Ab nach links.
Ab nach links.
Selbst unter den Taschen waren noch etwa 40cm Schnee bis zum Boden.
Selbst unter den Taschen waren noch etwa 40cm Schnee bis zum Boden.
Zitrone-Thymian-Tee mit viel Zucker.
Zitrone-Thymian-Tee mit viel Zucker.
Mindestens 70cm tiefer Schnee.
Mindestens 70cm tiefer Schnee.
Quasi null Sicht, aber man kann steile Felswände erahnen.
Quasi null Sicht, aber man kann steile Felswände erahnen.
Dafür rennt man jetzt da hoch :-)
Dafür rennt man jetzt da hoch 🙂
Rückfahrt ab Neuchâtel, immer noch mit Schnee.
Rückfahrt ab Neuchâtel, immer noch mit Schnee.

Leave a Reply