Monitorbastelei

Weil bei Samsung offensichtlich in diesem Fall schlampig gefertigt wurde, hat mein Samsung Syncmaster das Problem gehabt, daß er nach einer Weile im Betrieb angefangen hat, grüne Streifen über das gesamte Bild zu zeigen. Behebbar war das kurzfristig, indem ich an den HDMI-Signalkabeln gewackelt habe, bis die Streifen weg waren. Klarer Fall von schlechter Montage, dachte ich mir, habe den Monitor zerlegt und gesehen, daß die auf dem Bild untere Platine (in der ein HDMI-Kabel steckt) leicht versetzt eingebaut war, so daß die für die Löcher in der Platine vorgesehenen Gehäusestifte statt in die Löcher gegen die Platine gedrückt haben. Diese wurde dadurch unter mechanische Spannung gesetzt und nach einiger Erwärmung im Betrieb führte das dann zu den grünen Streifen. Die Platine habe ich neu befestigt, ohne mechanische Spannung, und bisher ist das Problem nicht wieder aufgetreten, wohingegen es vorher beliebig reproduzierbar war. Der Hergang ist nur eine Hypothese, aber die wahrscheinlichste. Garantie oder nicht, wenn ich das Teil zerlegt und wieder zusammengesetzt bekomme, juckt mich das doch nicht.

Meine dritte (eigentlich erste) Kinesis-Tastatur, die’s vor einer Weile ja zerlegt hatte, ist inzwischen auch aus Seattle wieder eingetroffen, nach einer vollen Weltreise. Und sie funktioniert einwandfrei.

Zerstörungsfrei zerlegter Samsung T24A550.

Leave a Reply