Festung Schollberg

Es gibt außer “normalen” Geocaches auch noch sogenannte “Events”, von denen ich jetzt eins in meiner Liste habe. Jemand organisiert das, die Leute können sich eintragen, hinkommen und zusammen jede Menge erzählen und Spaß haben und was lernen, je nachdem, was man macht. Heute haben wir uns etwa 100 Mann und Frau stark bei der Festung Schollberg getroffen, einem Teil des Schweizer Reduits, also der Verteidigungsanlagen der sogenannten Alpenfestung Schweiz. Begonnen wurde mit dem Bau schon 1886 und im Krieg, nach der Kapitulation Frankreichs, wurde der Entschluß gefaßt, die eidgenössischen Truppen in die Alpen zurückzuziehen und notfalls alle Zugänge dorthin zu zerstören. Seit 1990 wurden die Anlagen aber zurückgebaut, in Museen umgewandelt oder zu Lagerkomplexen umgebaut. Die Führung dauerte heute etwa zweieinhalb Stunden, inklusive weiterer Außenanlagen, Panzersperren, Mauern und großen sowie kleinen Bunkern.

Vor einer guten Woche gab es übrigens in Leipzig die GeoGames 2012, ein viel größeres Geocaching-Event. Wenn da massenhaft Leute mit ihren GPS-Geräten herumgerannt sind, hatte das also einen Grund 🙂 Meine Panoramas/Panoramen/Panoramata (na, die ganz breiten Bilder halt) sind mit Hugin erstellt.

Leave a Reply