SAQ-Tagung

Mit den Tagungen geht es nahtlos weiter, nur jetzt auf der industriellen Seite und nicht mehr auf der öffentlich finanzierten Forschungsseite. Gestern ging es zur Jahrestagung des Schweizer Verbandes für Qualität SAQ ins Kongresszentrum Zürich, direkt am Zürisee. Ein etwas fragwürdiger bzw. seltsamer Tagungsbeitrag kam von Rheinmetall Defence (dem Schweizer Ableger des deutschen Waffen- und Drumherumherstellers Rheinmetall), wo ein ziemlich unpassendes mehrminütiges Werbevideo für die Flugabwehrprodukte in den auch sonst etwas langwierig anmutenden Vortrag eingeflochten wurde. Klar, Schweizer Qualität, und Rheinmetall wurde als familienfreundlichstes Schweizer Unternehmen ausgezeichnet. Na da frag mal jemand die Familien, die durch Produkte des Unternehmens dezimiert wurden.

Wer allerdings ziemlich interessant geschwätzt hat, war Georges T. Roos in seiner Rolle als Zukunftsforscher vom Büro für kulturelle Innovation. Der nicht neue, aber hauptsächlich eine Rolle spielende, von ihm “Megatrend” genannte, Sachverhalt ist die demographische Entwicklung, die hier ähnlich wie in Deutschland aussieht (niedrige Geburtenrate, steigende Lebenserwartung, Überalterung, etc.). Moderiert wurde die ganze Veranstaltung von Cornelia Boesch, dem aktuellen Gesicht der Schweizer Tagesschau. Sie hatte wohl mehr Ausstrahlung als alle anderen Referenten zusammen, Herrn Roos ausgenommen.

Leave a Reply